Eine Gitarre für Sehel-I. Castro

Wie viele und welche Hobbys hat ein 14 jähriger Junge, der mit seinen drei jüngeren Geschwistern und seiner alleinerziehenden Mutter in Barmbek lebt? Drei sind es: Ringen (griechisch-römisch), Gitarre (klassisch) und Klavier (hin und wieder).

Als wir  Sehel-Immanuel Castro mit seiner Familie in Thomas Weilbiers Musikgeschäft No.1 kennen lernen durften, beindruckte Sehel mit seinem filigranen und gekonnten Gitarrenspiel. Zuvor hatten sich seine Mutter und seine Gitarrenlehrerin an uns gewandt, denn er brauchte ein neues und gutes Instrument. Sehel sei sehr talentiert und mit  sehr viel Engagement dabei, berichteten beide. Naja, die finanziellen Mittel, eine gute Gitarre zu kaufen sind einfach nicht vorhanden.

Wir dachten, OK, wenn er so gut ist, dann sollten wir uns dort treffen, wo wir ihm zuhören können und wo jemand ist, der etwas von Gitarren versteht. So kam es zu der Verabredung mit Thomas Weilbier bei No.1, unserem Kooperationspartner.

Nach wenigen Griffen und Klängen war klar, Mutter und Gitarrenlehrerin haben nicht übertrieben. Ganz im Gegenteil. Sehel-Immanuel ist wirklich mit seinen 14 Jahren sehr weit und spielt mit großer  Begeisterung und Leidenschaft.  

Für uns als Musikstiftung ist es eine große Freude, junge Menschen kennen zu lernen und zu fördern, die ihr musikalisches Talent erkennen und ausbauen wollen. Deshalb haben wir gleich vor Ort zugegriffen und Sehel eine hochwertige Gitarre „gesponsert“. Nur dank Eurer Spenden und dem Engagement von Thomas Weilbier ist das möglich gewesen. Auch dafür möchten wir euch DANKE sagen.